Hallo! Mein Name ist Katrin Bergfeld, seit 2002 beschäftige ich mich in unterschiedlichen Rollen und Positionen mit der Gestaltung digitaler Services, Produkt- und Business-Innovation. Als Berater, Ideengeber & Stratege unterstütze ich gern dabei, Teams oder Organisationen ins Handeln zu bringen.

"Es ist nicht die stärkste Spezies, die überlebt, auch nicht die intelligenteste, sondern diejenige, die am ehesten bereit ist, sich zu verändern.” (Darwin)

Mit dem rasanten Voranschreiten des technologischen Fortschritt ist diese darwinsche Regel heute relevanter denn je. Das Handlungsumfeld von Unternehmen und Mitarbeitern ist von Unsicherheit geprägt, etablierte Prozesse und Organisationsformen zur Optimierung von funktionaler Performance („Sticks & Carrots“, Spezialisierung, 5-Jahres-Pläne etc.) bei vergleichsweise transparenter Wertschöpfung sind überholt, neue allerdings noch nicht etabliert. Folgende und ähnliche Fragestellungen sind mir persönlich in diesem Umfeld in den vergangenen Jahren begegnet:

Produktivität und adaptive Performance:  Wie können wir Teams und Führungskräfte dabei unterstützen, ihre Anpassungsfähigkeit in unsicheren Zeiten zu verbessern? Was bedeutet Führung in agile(re)n Teams und Organisationen? 

Welche aktiven Gestaltungswerkzeuge treten dabei an die Stelle von ausgedienten Organisationsformaten wie z.B. Meeting Marathons?

Innovation: Wie komme ich von der Idee zum validierenden Prototypen? Und wie kann ich dabei meine Kollegen (disziplinübergreifend) zu Stakeholdern machen? Wie können wir von (potentiellen) Nutzern lernen?

(Learning) Culture: Wie bringt man in der Work-Life-Balance auch noch das kontinuierliche Lernen unter? Wie kann man Unternehmenskultur messbar machen und verbessern? Wie schaffe ich Transparenz & Networking über Innovationsinitiativen hinweg?

Und, bei diesen vielen Fragen: Wo konkret anfangen?

Mit dem Ziel der Beantwortung dieser Fragen habe ich unterschiedlichste Ansätze, Methoden und Tools kennen gelernt und gemeinsam mit Teams, C-Suites sowie als Gründer erprobt. Auf diese Erfahrung können Sie in unterschiedlichen Beratungsformaten zugreifen:

Change Toolbox

Der Mangel an etablierten Werkzeugen steht dem aktiven Gestalten von Transformation und Innovation im Weg. Werkzeuge, Hacks, Anleitungen, Nudges, Best Practices etc. erleichtern es uns, zielgerichtet ins Handeln zu kommen.

Gemeinsame Entwicklung einer individuellen “Toolbox” für Veränderung, um für die eigene Digitalisierungs- oder Change-Agenda ins Handeln zu kommen. (Audit, Produktkonzeption, Kompetenzvermittlung)

Workshops

Bedarfsorientiert konzipierte Workshops bearbeiten eine Fragestellung im “Playful Business” Modus – z.B. mit Hilfe von “Agile Games” – und erweitern so den Handlungs-Spielraum im Kontext von Organisations- und Produktentwicklung.​

Produktentwicklung

Unterstützung von Produkt-Teams im Bereich Prototyping und Agile Management. Entwicklung von Produkten z.B. für den Bereich Corporate Learning: für mehr Unternehmenskultur, die spielerische Lösungskompetenz fördert und Mitarbeiter & Organisation systematisch weiterentwickelt.

Veränderung ist kein Projekt oder Prozess, sondern eine Kettenreaktion, die durch Handeln ins Rollen gebracht wird.